Sie befinden sich hier: Romantisches Füssen | Land König Ludwigs II.

Im Land des Märchenkönigs - Das Land König Ludwig II.

Gemälde von Konig Ludwig II. in UniformPanoramaufnahmen von den Königsschlössern Neuschwanstein und HohenschwangauAussenaufnahmen von Schloss HohenschwangauAussenaufnahmen von Schloss Neuschwanstein

In einer Königs-Traumlandschaft schlagen die Herzen der Bewohner noch immer treu ergeben für ihren unsterblichen Märchenkönig: König Ludwig II. Im Füssener Land wuchs er auf, verbrachte hier die meisten Jahre seines Lebens und baute ein Schloss wie ein Traum - Neuschwanstein. Nirgendwo ist die Landschaft königlicher, die Berge und Schlösser majestätischer und die Geschichten mystischer.

König Ludwig II. kam am 25. August 1845 im Schloss Nymphenburg in München zur Welt. Seine Kindheit prägten Pflichten und Entzug. König Ludwig II. und sein Bruder verbrachten den Großteil ihrer Kindheit auf Schloss Hohenschwangau, fernab vom Machtzentrum in München. Das kam dem phantasie- und gefühlvoll veranlagten Ludwig entgegen: Die traumhafte Naturlandschaft mit dem Tegelberg vor den Schlosstüren und den romantischen Wandbemalungen deutscher Märchen und Heldensagen sowie den Schwanen-Motiven im Schlossinneren legten den Grundstein für sein Interesse an Natur und Kultur. Später sollte der Märchenkönig einer der größten Verehrer Richard Wagners und sein Mäzen werden.

Alle Mitglieder der königlichen Familie waren naturverbundene und begeisterte Wanderer. Zur Sommerfrische waren sie stets in den Bergen unterwegs, allen voran am Tegelberg und am Säuling. Das Tegelberghaus war ein beliebtes Ziel König Ludwigs II., das Berggasthaus Bleckenau ließ sein Vater für seine Frau Marie errichten. Die oft königlich genutzte Fürstenstraße führt ins benachbarte Tirol zum Gutshof Schluxen. Mehr zum Thema Wandern auf königlichen Spuren finden Sie hier.

Mit nur 18 Jahren bestieg der Kronprinz am 10. März 1864 den bayerischen Thron. Die Zeit des behüteten Rückzugs in der königlichen Schlossparklandschaft des Füssener Landes war damit jäh beendet. Von seinen Ministern gehasst, vom Volk geliebt: Das war die Realität des Märchenkönigs. Vor dieser flüchtete er sich immer mehr in die phantastischen Traumwelten seiner Schlösser in wilder Bergeinsamkeit. Er verwirklichte seinen Traum: das der mittelalterlichen Wartburg nachempfundene Schloss Neuschwanstein. Vor den Toren Füssens lagen nun zwei Traumschlösser: Neuschwanstein und Hohenschwangau.

1886 wurde König Ludwig II. für geisteskrank erklärt und abgesetzt. Schloss Neuschwanstein war sein letzter Aufenthaltsort, ehe man ihn nach Schloss Berg am Starnberger See brachte. Am 13. Juni 1886 starb er auf mysteriöse Weise im Starnberger See. Sein Traumschloss sah der Märchenkönig nie fertiggestellt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Schloss Neuschwanstein

Vor den Toren Füssens erbaute König Ludwig II. sein Märchenschloss Neuschwanstein. Von der...

Schloss Neuschwanstein

Schloss Hohenschwangau

Was heute als Schloss Hohenschwangau bekannt ist, wurde im 12. Jahrhundert als Burg Schwanstein...

Schloss Hohenschwangau

Königlich Wandern

Wandern Sie auf den Spuren König Ludwigs II. rund um Schloss Neuschwanstein und Schloss...

Königlich Wandern
Suchen & buchen
Alter der Kinder
Zimmer
Ferienwohnung
egal
Romantisches Füssen
Wandern
Radurlaub
Winter
Kultur und Kulinarik
Gesundheit und Wellness
Wasser